Deutsche Spielkarten 1650 - 1900.
Katalog der Spielkarten mit deutschen Farben in der Sammlung des Germanischen Nationalmuseums, Nürnberg.

Derzeit leider nicht lieferbar.
Buchbeschreibung
Nürnberg : Germanisches Nationalmuseum, 2001.
Mit zahlr. auch farb. Abb. Broschiert. 260 S.
ISBN-10: 3926982764 (3-926982-76-4)
ISBN-13: 9783926982766 (978-3-926982-76-6)
Ein gutes und sauberes Exemplar. - Dieser Katalog behandelt die Spielkarten mit deutschen Farben aus der Zeit des späten 17. bis 1 9. Jahrhunderts, den Zeitraum also, in dem das französische Farbsystem auch in Deutschland zunehmend Verbreitung fand und den deutschen Karten häufig vorgezogen wurde. Tatsache ist, daß die französischen Karten seit dem 17. Jahrhundert vor allem bei Hofe, beim Adel und in den Städten die Oberhand gewannen und die Oberschicht meist Spiele mit französischen Karten, wie Whist, l'Hombre, Piquet oder Pharo bevorzugte. Die Vorliebe für die französischen Karten lag nicht nur in der allgemeinen europäischen Ausstrah-lunq der französischen Kultur begründet, sondern -wie Hammer vermutet - auch in der einfachen Rationalität des französischen Farbsystems. Die Tendenz zur Vereinfachung und Verringerung der Blattzahl ist indes auch bei den deutschen Karten zu beobachten. Waren es früher 52, dann 48 Blatt, die zu einem Kartenspiel gehörten, so wurde die Blattzahl im Laufe des 1 8. Jahrhunderts auf 36 Karten vermindert. Schon zu Beginn des 1 9. Jahrhunderts scheint die weitere Reduktion auf 32 Blatt stattgefunden zu haben. Das erstaunt etwas, wurde doch diese abermalige Reduzierung in Verbindung mit dem Skatspiel gesehen. 1813 war aber vom "Seat" noch nicht die Rede, wenn auch die "Erfindung" des Spieles wohl auf das gleiche Jahr zu datieren ist. "Von der deutschen Karte insbesondere" gibt Hammer folgende Beschreibung: "Die deutsche Karte besteht aus sechs und dreißig Blättern, welche, wie ein Jeder der nur einigermaßen dieselbe kennt, wissen wird, in vier verschiedene Farben vertheilt sind. Diese werden durch Schellen, Roth oder Herzen, Grün und Eicheln bezeichnet. ISBN 3926982764
1265 weitere Angebote in Kulturgeschichte verfügbar

Deutsche Spielkarten 1650 -... zu den Favoriten hinzufügen:

Antiquarische Bücher, die auch interessant für Sie sein könnten

  1. Kultur- und Technikgeschichte der Spielkartenherstellung.

    Kultur- und Technikgeschichte der Spielkartenherstellung.

    Werfel, Silvia (Hg.): Vorträge und Forschungsberichte der Jahrestagung des Internationalen Arbeitskreises Druckgeschichte (IAD). 27. bis 29. Oktober 2 ...
    Bestell-Nr.: 1106395, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  2. Eine Kulturgeschichte. Montanwesen. Ein illustrierter Streifzug durch Zeiten und Kontinente.

    Eine Kulturgeschichte. Montanwesen. Ein illustrierter Streifzug durch Zeiten und Kontinente.

    Wilsdorf, Helmut: Zeichnungen Helmut Kahlert. Leipzig: Edition Leipzig, 1987. Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag. ...
    ISBN: 3361000394 EAN: 9783361000391, Bestell-Nr.: 911131, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  3. Was ist Kulturgeschichte?

    Was ist Kulturgeschichte?

    Burke, Peter: Aus dem Englischen von Michael Bischoff. Frankfurt: Suhrkamp, 2005. 2. Auflage Fadengehefteter Originalpappband mit Schutzumschlag. ...
    ISBN: 3518584421 EAN: 9783518584422, Bestell-Nr.: 1133367, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  4. Die Krise der Kulturgeschichte. Gedanken zum Wertproblem in den Geisteswissenschaften.

    Die Krise der Kulturgeschichte. Gedanken zum Wertproblem in den Geisteswissenschaften.

    Gombrich, Ernst H.: Stuttgart: Klett-Cotta, 1983. Originalleinen mit Schutzumschlag. ...
    ISBN: 3608761497 EAN: 9783608761498, Bestell-Nr.: 1064370, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  5. Die "Wilden" und die "Zivilisierten" : Grundzüge e. Geistes- u. Kulturgeschichte d. europäisch-überseeischen Begegnung.

    Die "Wilden" und die "Zivilisierten" : Grundzüge e. Geistes- u. Kulturgeschichte d. europäisch-überseeischen Begegnung.

    Bitterli, Urs: Beck'sche Sonderausgaben. München : Beck, 1976. Originalleinen mit Schutzumschlag. ...
    ISBN: 3406061362 EAN: 9783406061363, Bestell-Nr.: 1065954, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

Impressum / Datenschutz
Diese Antiquariatsportal-Seite ist ein Projekt der w+h GmbH
Copyright by w+h GmbH 2003 - 2020