Ich habe selbst offt über die Compendienschreibung gelacht
Etwas über Georg Christoph Lichtenbergs Notizen zu einem Compendio der Physik vorgelegt in der Sitzung vom 7. Mai 1994. Heidelberger Akademie der Wissenschaften: Sitzungsberichte der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Klasse. Jg. 1993/94, Abh. 4.

Unser Preis:
8,90 EUR
zzgl. 3,00 EUR Versand
Nur noch wenige Exemplare am Lager.
Versandfertig in der Regel binnen 1-2 Werktagen.

Buchbeschreibung
Berlin; Heidelberg: Springer, 1994.
Originalbroschur. S. 113 - 188.
ISBN-10: 3540587063 (3-540-58706-3)
ISBN-13: 9783540587064 (978-3-540-58706-4)
Einband leicht berieben. - "Wenn ich doch eine Verrichtung wählen soll, die tausend Menschen schon vor mir gewählt haben", notiert Lichtenberg im Jahre 1773 im Sudelbuch C, "so soll es gewiß das Compendienschreiben nicht sein". Nnach Ostern 1776 nimmt er - seit Juni 1775 ordentlicher Professor - seine Lehrtätigkeit in Göttingen wieder auf. Und wieder hält er mathematische Vorlesungen, denn für die Physik ist sein Freund und Duzbruder Erxleben zuständig, ordentlicher Professor und Verfasser eines Compendiums über die 'Anfangsgründe der Naturlehre', das im Februar 1777 bei Johann Christian Dieterich in zweiter Auflage erscheint. Im August 1777 stirbt Erxleben plötzlich, und Lichtenberg, der sich durch die Entdeckung und Untersuchung der nach ihm benannten elektrischen Figuren nun auch als Physiker einen Namen gemacht hat, liest im Sommer 1778 zum ersten Male über Physik, zunächst nur ausgewählte Kapitel, vom Sommer 1780 an die gesamte Experimentalphysik nach Erxlebens 'Naturlehre'. Und "nachdem die zweyte Auflage dieses Lehrbuchs vergriffen war und der Hr. Verleger von mehrern Personen angegangen wurde, einen neuen Abdruck davon zu veranstalten, ersuchte er mich", schreibt Lichtenberg in der Vorrede zur dritten Auflage, "dem Verlangen verschiedener gemäß, einige Anmerkungen dazu zu machen und neuere Schriften hinzuzufügen. Beides ist geschehen". Es geschieht auch noch ein zweites, drittes und viertes Mal. Und stets gilt: "Am Buche selbst ist nichts geändert worden, weder an den Sätzen noch an der Anordnung derselben". Viermal unterzieht sich Lichtenberg der mühevollen und undankbaren Aufgabe, das Erxlebensche Lehrbuch durch Zusätze und Anmerkungen dem Fortschreiten der Physik anzupassen. ISBN 3540587063
128 weitere Angebote in Physik verfügbar

Buchfreund-Artikel zu den Favoriten hinzufügen:

Antiquarische Bücher, die auch interessant für Sie sein könnten

  1. Die Städteordnung von 1808 und die Stadt Berlin.

    Die Städteordnung von 1808 und die Stadt Berlin.

    Clauswitz, Paul: Festschrift zur hundertjährigen Gedenkfeier der Einführung der Städteordnung. Berlin ; Heidelberg: Springer, 1986. Reprint mit einem ...
    ISBN: 354016605X, EAN: 9783540166054, Bestell-Nr.: 1056860, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  2. Testing molecular wires. A photophysical and quantum chemical assay.

    Testing molecular wires. A photophysical and quantum chemical assay.

    Wielopolski, Mateusz: Springer theses Berlin; Heidelberg: Springer, 2010. Fadengehefteter Originalpappband. ...
    ISBN: 3642147399 EAN: 9783642147395, Bestell-Nr.: 960326, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  3. Der völkerrechtliche Status Berlins nach dem Viermächte-Abkommen

    Der völkerrechtliche Status Berlins nach dem Viermächte-Abkommen

    Schiedermair, Hartmut: vom 3. September 1971. Beiträge zum ausländischen öffentlichen Recht und Völkerrecht Bd. 64. Berlin, Heidelberg: Springer, 1975 ...
    ISBN: 3540068147, EAN: 9783540068143, Bestell-Nr.: 1019585, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  4. Sehr geehrter Herr!  Autorenbriefe aus dem Springer-Archiv.

    Sehr geehrter Herr! Autorenbriefe aus dem Springer-Archiv.

    Sarkowski, Heinz (Hg.): Katalog einer Ausstellung gezeigt aus Anlass der Einweihung des Neubaus in Heidelberg am 7. Mai 1982 Berlin; Heidelberg; New Y ...
    ISBN: 3540116958, EAN: 9783540116950, Bestell-Nr.: 1002187, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

Impressum / Datenschutz
Diese Antiquariatsportal-Seite ist ein Projekt der w+h GmbH
Copyright by w+h GmbH 2003 - 2018