Alkohol im Straßenverkehr. Entdeckungswahrscheinlichkeit und ihre Wahrnehmung.
Neue kriminologische Studien Bd. 23.

Unser Preis:
27,00 EUR
zzgl. 3,00 EUR Versand
Nur noch wenige Exemplare am Lager.
Versandfertig in der Regel binnen 1-2 Werktagen.

Buchbeschreibung
München : Fink, 2001.
Originalbroschur. 250 S.
ISBN-10: 377053588X (3-7705-3588-X)
ISBN-13: 9783770535880 (978-3-7705-3588-0)
Kleiner Archivaufkleber auf Rücken. - Im Juli 1998 wurde in Deutschland die 0.5-Promillegrenze eingeführt. Diese Gesetzesänderung drückt die immer noch andauernde Suche nach Wegen aus, Alkoholfahrten im Straßenverkehr wirkungsvoll einzudämmen. Obwohl Alkoholfahrten allgemein abgelehnt und vom Staat sanktioniert werden, sind immer noch jährlich rund 1 500 Todesfälle und 45 000 Verletzte wegen Alkohol am Steuer zu beklagen. Prinzipiell sind drei Ansätze zur Prävention von Alkoholfahrten denkbar: primäre, sekundäre und tertiäre Prävention. Die primäre Prävention stärkt Norm- und Wertorientierungen in der Bevölkerung, die sekundäre Prävention setzt auf Abschreckung durch das Rechtssystem und die tertiäre Prävention will Rückfälle des bereits straffällig gewordenen Täters verhindern. Anhand von eigenen Arbeiten und Befragungsstudien anderer Forscher kann gezeigt werden, daß der Großteil der Bevölkerung Alkoholfahrten bereits sehr ablehnend gegenübersteht. Das Gebiet der primären Prävention ist daher kaum noch weiter auszuschöpfen. Es bleibt jedoch eine Subgruppe potentieller Täter, die von der öffentlichen Meinung unbeeinflußt erscheint. Um diese Personengruppe von Alkoholfahrten abzuhalten, muß auf den Bereich der sekundären Prävention zurückgegriffen werden. Hier kommt der Abschreckungsfunktion des Rechtssystems eine zentrale Rolle zu. Nach der Theorie der negativen Generalprä-vention sind Strafhöhe, Strafsicherheit und Strafschnelligkeit die relevanten Abschreckungskomponenten. Für das Verhalten "Alkohol am Steuer" entsprechen diesen drei Faktoren das Strafmaß für Alkoholfahrten, die Überwachung durch die Polizei und die Unmittelbarkeit der Konsequenzen. In der vorliegenden Arbeit wird ein Überblick über Studien gegeben, die die Implementierung entsprechender Maßnahmen evaluieren. Dabei zeigt sich, daß eine Erhöhung der Entdeckungswahrscheinlichkeit Alkoholfahrten am wirkungsvollsten reduzieren kann. ISBN 9783770535880
49 weitere Angebote in Kriminalistik verfügbar

Buchfreund-Artikel zu den Favoriten hinzufügen:

Antiquarische Bücher, die auch interessant für Sie sein könnten

  1. Zwischen Reeducation und politischer Philosophie. Der Aufbau der politischen Wissenschaft in München nach 1945.

    Zwischen Reeducation und politischer Philosophie. Der Aufbau der politischen Wissenschaft in München nach 1945.

    Marsen, Thies: Periagoge Studien. München : Fink, 2001. Originalbroschur. ...
    ISBN: 3770535820, EAN: 9783770535828, Bestell-Nr.: 1058943, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  2. Angriff auf unsere Demokratie.

    Angriff auf unsere Demokratie.

    Fink, Willibald (Hg.): München: Hans-Seidel-Stiftung, 1974. Mit zahlr. Abb. Originalbroschur. ...
    Bestell-Nr.: 986052, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  3. Die vermessene Frau : Hysterien um 1900.

    Die vermessene Frau : Hysterien um 1900.

    Lamott, Franziska: München : Fink, 2001. kart. ...
    ISBN: 3770535685 EAN: 9783770535682, Bestell-Nr.: 1105293, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  4. Ekel am Erzählen. Metafiktionalität im Werk Robert Musils, gewonnen am Kriminalfall Tonka.

    Ekel am Erzählen. Metafiktionalität im Werk Robert Musils, gewonnen am Kriminalfall Tonka.

    Huszai, Villö: Musil-Studien Bd. 31. München : Fink, 2002. Originalbroschur. ...
    ISBN: 3770536479, EAN: 9783770536474, Bestell-Nr.: 1059373, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

Impressum / Datenschutz
Diese Antiquariatsportal-Seite ist ein Projekt der w+h GmbH
Copyright by w+h GmbH 2003 - 2019