Huttens letzte Tage. Eine Dichtung.

Unser Preis:
10,00 EUR
zzgl. 3,00 EUR Versand
Nur noch wenige Exemplare am Lager.
Versandfertig in der Regel binnen 1-2 Werktagen.

Buchbeschreibung
Leipzig: Haessel, 1910.
44. Auflage.
Originalleinen. 170 S.
Einband leicht berieben. Papierbedingt leicht gebräunt. - Huttens letzte Tage (veröffentlicht 1872) ist ein Gedichtzyklus von Conrad Ferdinand Meyer. Vor dem Hintergrund der deutschen Reichsgründung 1871 gelang Meyer mit diesem Werk der literarische Durchbruch. Der Zyklus besteht aus acht Kapiteln mit 71 Strophen. Er handelt vom sterbenskranken Ritter und Humanisten Ulrich von Hutten, der auf die Insel Ufenau kommt und sich einrichtet, um dort seine letzten Tage zu verleben. Ungebeugt rechtfertigt er seinen Kampf für die Reformation und wider das Papsttum.
616 weitere Angebote in Lyrik verfügbar

Buchfreund-Artikel zu den Favoriten hinzufügen:

Antiquarische Bücher, die auch interessant für Sie sein könnten

  1. Der Heilige. Novelle.

    Der Heilige. Novelle.

    Meyer, Conrad Ferdinand: Leipzig: Haessel, 1911. 60. Auflage. Originalleinen. ...
    Bestell-Nr.: 1086832, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  2. Die Versuchung des Pescara. Novelle.

    Die Versuchung des Pescara. Novelle.

    Meyer, Conrad Ferdinand: Leipzig: Haessel, 1910. 39. Auflage. Originalleinen. ...
    Bestell-Nr.: 1086834, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  3. Angela Borgia. Novelle.

    Angela Borgia. Novelle.

    Meyer, Conrad Ferdinand: Leipzig: Haessel, 1914. 40. Auflage. Originalleinen. ...
    Bestell-Nr.: 1086835, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  4. Novellen.

    Novellen.

    Meyer, Conrad Ferdinand: Leipzig: Haessel, 1907. 40. Auflage. Originalleinen. ...
    Bestell-Nr.: 1086833, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

Impressum / Datenschutz
Diese Antiquariatsportal-Seite ist ein Projekt der w+h GmbH
Copyright by w+h GmbH 2003 - 2018