Francis Bacon : Spuren im Atelier des Künstlers. Von Margarita Cappock.
Aus dem Engl. von Rita Seuß.

Derzeit leider nicht lieferbar.
Buchbeschreibung
München : Knesebeck, 2005.
Dt. Erstausg.
Originalhardcover mit Schutzumschlag. 239 S. : zahlr. Ill. ; 29 cm.
ISBN-10: 3896603175 (3-89660-317-5)
ISBN-13: 9783896603173 (978-3-89660-317-3)
Gutes Exemplar. - INHALT : Vorwort - Barbara Dawson --- EINFÜHRUNG --- Barbara Dawson --- FOTOGRAFIEN --- ABBILDUNGEN AUS BÜCHERN, ZEITUNGEN UNO ZEITSCHRIFTEN --- ARBEITEN AUF PAPIER --- HANDSCHRIFTLICHE NOTIZEN --- MALUTENSILIEN --- ZERSTÖRTE BILDER --- Ausgewählte Bibliografie. // Francis Bacon (* 28. Oktober 1909 in Dublin; † 28. April 1992 in Madrid) war ein in Irland geborener britischer Maler. ... Francis Bacon gehört zu den bedeutendsten gegenständlichen Malern des 20. Jahrhunderts. In seinen Werken setzt er sich vornehmlich mit der Darstellung des deformierten menschlichen Körpers in eng konstruierten Räumen auseinander. Als Autodidakt begann er Ende der 1920er Jahre mit der Malerei. ... "Es gab so viel Krieg in meinem Leben", bekannte Francis Bacon in seinem letzten veröffentlichten Interview drei Monate vor seinem Tod. Der Maler spannte damit eine Hintergrundfolie, vor der man sein Werk deuten kann, rückte Lebenslage und Schaffen in einen spezifischen Zusammenhang. Tatsächlich spielt der Gewaltaspekt eine zentrale Rolle in Bacons Bildern. Immer wieder beschäftigte er sich mit den Themen Gewalt, Zerstörung und Verfall, in deren Zentren die menschliche Figur steht. Torsohafte, verkrüppelte Körper, bluttriefende Fleischmassen und verstümmelte Kadaver sind erklärte Ausdrucksträger exzessiver Gewalttätigkeit. Seine Entwürfe sind Spiegel der Schicksalhaftigkeit menschlicher Existenz, die für ihn ein Dasein zum Tode ist. ISBN 9783896603173
765 weitere Angebote in Bildende Kunst verfügbar

Buchfreund-Artikel zu den Favoriten hinzufügen:

Antiquarische Bücher, die auch interessant für Sie sein könnten

  1. Francis Bacon. Oeuvres recentes. Galerie Claude Bernard.

    Francis Bacon. Oeuvres recentes. Galerie Claude Bernard.

    Bacon, Francis: Paris, 1977. ...
    Bestell-Nr.: 1066820, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  2. Bildende Kunst im Spielfilm : zur Präsentation von Kunst in einem Massenmedium des 20. Jahrhunderts.

    Bildende Kunst im Spielfilm : zur Präsentation von Kunst in einem Massenmedium des 20. Jahrhunderts.

    Schönenbach, Richard: Beiträge zur Kunstwissenschaft ; Bd. 78. München : scaneg, 2000. kart. ...
    ISBN: 3892350787 EAN: 9783892350781, Bestell-Nr.: 1075514, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  3. Thomas Mann und die bildende Kunst.

    Thomas Mann und die bildende Kunst.

    Bastek, Alexander und Anna Pfäfflin (Hrsg.): Katalog zur Ausstellung im Museum Behnhaus Drägerhaus und im Buddenbrookhaus Lübeck, 13. September 2014 b ...
    ISBN: 3731901013 EAN: 9783731901013, Bestell-Nr.: 1034624, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  4. Kunst und Kalter Krieg : deutsche Positionen 1945 - 89 ; [Ausstellung "Kunst und Kalter Krieg. Deutsche Positionen 1945 - 89" wurde vom Los Angeles County Museum of Art in Zusammenarbeit mit der Kulturprojekte Berlin GmbH organisiert ; Ausstellungsorte: "Art of Two Germanys.

    Kunst und Kalter Krieg : deutsche Positionen 1945 - 89 ; [Ausstellung "Kunst und Kalter Krieg. Deutsche Positionen 1945 - 89" wurde vom Los Angeles Co ...

    Barron, Stephanie (Hrsg.): Cold War Cultures", Los Angeles County Museum of Art (LACMA): 25. Januar - 19. April 2009 ; "Kunst und Kalter Krieg. Deutsc ...
    ISBN: 3832191453 EAN: 9783832191450, Bestell-Nr.: 1073594, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  5. Sinn und Deutung in der bildenden Kunst = (Meaning in the visual arts).

    Sinn und Deutung in der bildenden Kunst = (Meaning in the visual arts).

    Panofsky, Erwin: Aus d. Engl. von Wilhelm Höck / Dumont-Kunst-Taschenbücher ; 33. Köln : DuMont Schauberg, 1975. kart. ...
    ISBN: 3770108019 EAN: 9783770108015, Bestell-Nr.: 1093187, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

Impressum / Datenschutz
Diese Antiquariatsportal-Seite ist ein Projekt der w+h GmbH
Copyright by w+h GmbH 2003 - 2018