Geschnittene Steine des 18. bis 20. Jahrhunderts.
Vergessene Kostbarkeiten in der Staatlichen Münzsammlung München.

Unser Preis:
40,00 EUR
zzgl. 5,50 EUR Versand
Nur noch wenige Exemplare am Lager.
Versandfertig in der Regel binnen 1-2 Werktagen.

Buchbeschreibung
Berlin, München: Deutscher Kunstverlag, 1995.
Mit zahlr. auch farb. Abb. Originalleinen mit Schutzumschlag. 321 S.
ISBN-10: 3422061606 (3-422-06160-6)
ISBN-13: 9783422061606 (978-3-422-06160-6)
Umschlag leicht berieben, Besitzstempel. - Der Untertitel "Vergessene Kostbarkeiten" macht deutlich, daß diese Publikation - ebenso wie schon die Rekonstruktion der Gemmensammlung des Kurfürsten Johann Wilhelm von der Pfalz - einem Ausgrabungsbericht nahekommt.Das vorgelegte Material umfaßt 490 Katalognummern von 202 Kameen, meist in goldenen Ring- oder Filigranfassungen, 14 Großreliefs, überwiegend in Schmucktableaus, die mit Edelsteinen und kleineren Kameen geziert sind, 195 Intaglien und 31 erhabenen sowie 151 vertieften Glasgüssen. Die Steine des 18. und frühen 19. Jahrhunderts stammen überwiegend aus zwei großen Sammlungen, die unter dem bayerischen König Max I. Joseph an das Königliche Münzkabinett gegeben wurden, beide auf Vermittlung des Kronprin-zen und späteren Königs Ludwig I. Die Sammlung des durch die Säkularisation von 1802 seines Amtes enthobenen Fürstabtes von St. Emmeram in Regensburg, Coelestin Steiglehner, umfaßte 844 Steine von der Antike bis zum Ankauf 1812 und zwar Kameen, Intaglien und Glasgüsse. Abgesehen von den in größeren Auflagen produzierten Glasgüssen, stammen nur wenige Arbeiten von italienischen Künstlern. Wichtig sind vor allem die Porträts deutscher geistlicher wie weltlicher Fürsten. Von der zweiten Sammlung, die vielleicht Kronprinz Ludwig 1814 in Wien erwarb und dem Kabinett schenkte, ist nur der Nachname des Sammlers bekannt, nämlich Möhl. Diese Sammlung mit signierten wie unsignierten Werken namhafter Steinschneider, etwa Nicola Morelli, Benedetto Pistrucci, Angelo Antonio Amastini oder Vincenzo Catenacci, wurde in den Jahren um 1800 in Rom zusammengetragen. Sie umfaßt an die 200 Kameen, Schmucktableaus und wenige Intaglien. Die wenigen Kameen und Intaglien des 2O.Jahrhunderts, vorwiegend von deutschen, meist mit München verbundenen Künstlern, wurden erst in den letzten Jahren erworben. ISBN 9783422061606
3856 weitere Angebote in Kunstgeschichte verfügbar

Buchfreund-Artikel zu den Favoriten hinzufügen:

Antiquarische Bücher, die auch interessant für Sie sein könnten

  1. Museumsinsel Berlin. Fünf Häuser und ihre Schätze.

    Museumsinsel Berlin. Fünf Häuser und ihre Schätze.

    Hiller von Gaertringen, Hans Georg: Altes Museum, Pergamonmuseum, Neues Museum, Bode-Museum, Alte Nationalgalerie. Hrsg. von den Staatlichen Museen zu ...
    ISBN: 3422068791 EAN: 9783422068797, Bestell-Nr.: 940746, Am Lager.

  2. Kostbare Steine. Die Gemmensammlung des Kurfürsten Johann Wilhelm von der Pfalz.

    Kostbare Steine. Die Gemmensammlung des Kurfürsten Johann Wilhelm von der Pfalz.

    Szeiklies-Weber, Ingrid: Berlin, München: Deutscher Kunstverlag, 1992. Mit zahlr. Abb. Originalleinen mit Schutzumschlag. ...
    ISBN: 3422060901 EAN: 9783422060906, Bestell-Nr.: 1094841, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  3. Berlins Museen. Geschichte und Zukunft.

    Berlins Museen. Geschichte und Zukunft.

    Zimmermann, Michael F., Christoph Hölz und Ulrike Steiner (Hrsg.): hrsg. vom Zentralinstitut für Kunstgeschichte, München. Berlin, München: Deutscher ...
    ISBN: 3422061355, EAN: 9783422061354, Bestell-Nr.: 1026206, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  4. Deutsche Kunstdenkmäler. Mark Brandenburg und Berlin.

    Deutsche Kunstdenkmäler. Mark Brandenburg und Berlin.

    Fait, Joachim: Ein Bildhandbuch. Berlin, München: Deutscher Kunstverlag, 1971. Originalleinen. ...
    ISBN: 3422003304, EAN: 9783422003309, Bestell-Nr.: 914738, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

Impressum / Datenschutz
Diese Antiquariatsportal-Seite ist ein Projekt der w+h GmbH
Copyright by w+h GmbH 2003 - 2018